Ihr Hundetrainer für Familienhunde

Gerade Familienhunde sollten gehorchen und kontrollierbar sein. Denn gerade weil wir mit ihnen keinen Hundesport auf dem Übungsplatz betreiben (möchten), sondern sie als Begleiter beim Spaziergang und im Alltag, als Ausgleich zur Arbeit und einfach als Freund haben möchten ist es wichtig, dass wir diese gemeinsame Zeit mit ihnen auch genießen können - und keinen Stress haben. Das ist weder für uns gut, noch für den Hund.
Hundetrainer + Hundetrainerteam
Nur leider ist es zuweilen doch eher stressig statt angenehm, und es könnte einem manchmal die Lust vergehen, den geliebten Hund einfach mitzunehmen. Der Hund ...
  • zieht an der Leine
  • kommt nicht, wenn Sie ihn rufen
  • gibt zu Hause keine Ruhe, selbst wenn Sie gerade welche wollen
  • reagiert auf Jogger, Radfahrer, Kinder, Pferde … (meistens nicht freundlich)
  • befolgt Kommandos nur dann, wenn er möchte
  • läuft zu weit weg
  • ist ängstlich usw. Kennen Sie das?

Die gute Nachricht ist: Ihr Hund macht alles richtig.

Aus seiner Sicht. Das heißt, um das unerwünschte Verhalten zu ändern, brauchen wir nur die Sichtweise des Hundes auf die Welt zu ändern. Und das ist auch schon die schlechte Nachricht. Denn wie der Hund die Dinge sieht - und wie er darauf reagiert -, haben wir ihm beigebracht. Das heißt, um unseren Hund zu ändern, müssen wir uns ändern. Unseren Umgang mit dem Hund, unser Verhalten gegenüber dem Hund, wie wir mit dem Hund sprechen, wann wir mit dem Hund sprechen usw. WIR denken und kommunizieren menschlich ... unser Hund aber denkt und spricht nur SEINE Sprache. Das ist meistens Ursache des Problems.

Und wenn wir es nicht waren, die dem Hund das unerwünschte Verhalten beigebracht haben, weil es z.B. ein Hund aus dem Tierschutz/Tierheim ist, ist das richtige Verhalten unsererseits umso wichtiger. Damit der Hund schnell in sein neues soziales Umfeld integriert wird (und Sie sich nicht ein Hundeleben lang mit der Aussage entschuldigen müssen: "der ist halt aus dem Tierheim ...")

Meine Aufgabe als Hundetrainer

sehe ich darin, Sie zu unterstützen, Ihrem Hund das zu vermitteln, was Sie von ihm möchten. Ich unterstütze Sie darin, Ihr Verhalten so ändern, dass Ihr Hund genau weiß, wie er sich zu verhalten hat - und es ihm Freude macht, Ihre Wünsche zu erfüllen. Sie werden erstaunt sein, wie schnell wir gemeinsam erste Erfolge erzielen.

Genau genommen ist die Bezeichnung "Hundetrainer" also nicht richtig (genausowenig wie "Hundeschule"). Ich coache und trainiere Hundehalter. Und zwar darin, eine harmonische, starke und tragfähige Beziehung mit Ihrem Hund aufzubauen. Denn erst dann kann sinnvoll mit dem Hund gearbeitet werden - und zwar ohne Zwang.

Mir geht es in erster Linie darum, Ihnen und Ihrem Hund zu einer harmonischen Beziehung zu verhelfen. Damit Sie und Ihr Hund voller Freude, Vertrauen und Harmonie die gemeinsame Zeit genießen können. Es geht darum dass Sie einen ausgeglichenen, unproblematischen Familienhund haben, mit dem Sie gemeinsam freudig und entspannt all das tun können, was Sie möchten.

Natürlich helfe ich auch, wenn Sie schon eine richtig gute Beziehung zu Ihrem Hund haben und er lediglich ein paar unangenehme Angewohnheiten hat, wie z. B. das An-der-Leine-ziehen. Als "mobile Hundeschule" lösen wir so etwas schnell und vor Ort.

Hundetraining (Hundeschule) bei Ihnen zu Hause

Am schnellsten und effektivsten können Veränderungen dort erzielt werden, wo das unerwünschte Verhalten auftritt: in der gewohnten Umgebung - zu Hause und auf den üblichen Spazierwegen. Denn dort, wo wir uns die meiste Zeit gemeinsam mit dem Hund aufhalten, kommunizieren wir auch am meisten mit ihm. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht (meistens sind wir es nicht).
(Ich arbeite hauptsächlich im Raum Herrenberg, Böblingen, Sindelfingen.) Gerade bei der Arbeit mit Familienhunden halte ich überhaupt nichts von der Arbeit auf Hundeplätzen. (Wissen Sie, wie schnell ein Hund lernt, dass auf "dem Platz" gehorsam erwartet wird und dann auch auf "dem Platz" super gehorcht? Und draußen hat er wieder alles vergessen ...)

Hundetrainer-Methoden

Jeder Hund und jeder Mensch ist anders. Daher gibt es nicht DIE Methode. Im Gegensatz zu den meisten anderen beginne ich immer beim Mensch - und versuche nicht, mit irgendwelchen "neuen Methoden" am Hund herumzudoktern. Oder anders gesagt: nicht nur der Hund muss in die Hundeschule, sondern auch der Mensch.

Ich kann Ihnen sehr genau sagen, mit welchen Methoden ich NICHT arbeite (bei Hund und Halter): Alles was mit Schmerzen zu tun hat, lehne ich ab (z.B. Elektro- oder Stachelhalsbänder, Schläge, Leinenruck usw.). Und ich halte auch nichts davon, es mit Bestechung (Leckerli) zu versuchen. Damit kann man keine tragfähige Mensch-Hund-Beziehung aufbauen (die hält dann nämlich nur, bis einer mit einem größeren Leckerli kommt ...). Und um mit Ihrem Hund wirklich stressfrei und angenehm leben zu können, braucht es eben eine funktionierende Mensch-Hund-Beziehung die geprägt ist von Respekt, Achtung und Liebe. Oder wollen Sie für Ihren Hund eine Wurst sein?(Konditionierungshilfen wie z. B. Leckerli kommen in meiner Hundeschule nur beim formalen Erlernen neuer "Tricks" wie "Fuß" usw. für eine kurze Zeit zum Einsatz. Denn das sind eben Konditionierungshilfen und die sind ungeeignet für den Beziehungsaufbau.)

Es gibt keine universelle Ausbildungstechnik. Denn solange die Ursache für das unerwünschte Verhalten Ihres Hundes nicht gefunden ist, bleibt jede "Erziehung" eine reine Symptombehandlung.

Und durch das Lernen und Üben irgendwelcher Kommandos auf dem Übungsplatz (Das ist nichts anderes, als das Beibringen von Tricks) haben sich in den seltensten Fällen Alltagsprobleme lösen lassen. Denn dazu braucht es Erziehung und nicht Dressur. Das kann erfolgreich nur dort erfolgen, wo die Probleme auftreten. Durch klare Regeln und eine Kommunikation, die der Hund versteht. (Und das ist garantiert NICHT auf ihn einzureden.)

Ich habe als Hundetrainer einen Grundsatz, dem alle Maßnahmen folgen:
Aktion (Handeln) - Konsequenz (Beharrlichkeit in einer Situation) - Liebe (Herz-Energie)
Dieser Grundsatz ist für jede erfolgreiche Hundeerziehung ausschlaggebend.
Die einzelnen Schritte richten sich nach Ihnen (was möchten Sie?) und dem Wesen Ihres Hundes. Wir besprechen die Ausbildungsziele, die Maßnahmen und ich zeige Ihnen, wie Sie die gewünschten Ergebnisse erreichen.

Die Ausbildung wird individuell auf Sie und Ihren Hund abgestimmt. Sie lernen, wie Sie Ihren Hund zuverlässig und artgerecht selbst erziehen. (Denn es nützt Ihnen nichts, wenn er bei mir gehorcht ...) Schritt für Schritt, so dass Sie sehr schnell Erfolge erzielen werden.

Rufen Sie mich an, Telefon 07483 928761 oder schicken Sie mir ein E-Mail an mail@hundetrainer-boeblingen.de (am besten gleich über das Kontaktformular rechts).
Bitte teilen Sie mir Ihre auch Ihre Telefonnummer mit und wann ich Sie am besten erreichen kann.
Und natürlich sind Sie auch herzlich willkommen, wenn Sie schon eine Hundeschule besucht haben - das Problem aber immer noch nicht weg ist ...

… und da das immer wieder der Fall ist, habe ich mich entschlossen, selbst eine Welpengruppe/Welpenschule anzubieten. Denn was man in der Welpenerziehung richtig macht, braucht man später nicht zu korrigieren.